patented by Erdal

DIE NEUE HIGH-TEC IMPRÄGNIERUNG

Ideal für Softshell

  • fluorcarbonfreie, patentierte High-Tec-Imprägnierung
  • für Funktionstextilien wie Outdoor, Sport- & Funktionskleidung
  • macht wasserdicht: schützt vor Feuchtigkeit, Schnee und wässrigem Schmutz
  • erhält die Atmungsaktivität
  • Anwendung in der Waschmaschine, per Handwäsche oder per Schwammauftrag
  • Zu den Inhaltsstoffen

bionicdry – es gibt kein schlechtes Wetter

Vera Gratzl, Produktentwicklerin
"Selbst als Entwicklerin der bionicdry-Technologie bin ich immer wieder aufs Neue von der tollen Wirkung unserer patentierten Formel begeistert.“

Bionicdry – Warum?

Outdoor- und Funktionstextilien müssen atmungsaktiv sein, Wind und Wetter trotzen und auch bei Regen und Schneefall trocken und warm halten. Aus diesem Grund sind sie von Haus aus vorimprägniert. Beim Gebrauch verliert sich der Schutz jedoch allmählich. Für einen langfristigen Nässeschutz bedarf es daher von Zeit zu Zeit einer Auffrischung der Imprägnierung. Hier kommt der Bionicdry Einwasch-Imprägnierer zum Einsatz: Dank seiner patentierten High-Tec-Imprägnierformel sorgt er für eine effektive, leistungsstarke Imprägnierung von waschbaren Funktionstextilien wie Outdoor- und Sportkleidung, Softshell-Materialien, waschbaren Schuhen und Sonnensegeln.

Bionicdry – Wie?

Der Bionicdry Einwasch-Imprägnierer nimmt sich die Natur zum Vorbild: Ein Marienkäfer verfügt dank seines Panzers von Natur aus über einen perfekten Nässeschutz. Dieses Prinzip überträgt Bionicdry auf die Spezialtextilpflege. Mit einem Wirkstoffkomplex aus biologischem Chitosan und speziellen Imprägnierwirkstoffen, die frei von schädlichen Fluorcarbonen sind, verstärkt die bionische Imprägnierformel zuverlässig die wasserabweisenden und funktionalen Eigenschaften von Funktionstextilien, während die Atmungsaktivität erhalten bleibt.

Schon gewusst?

Bis heute werden bei einem Großteil der Imprägniermittel für die Gesundheit und Umwelt schädliche Fluorcarbone (Fluorkohlenstoffverbindungen) eingesetzt. Über die Imprägnierung gelangen diese Stoffe in die Umwelt, wo sie für die Natur und den menschlichen Organismus nicht abbaubar sind und sich anlagern. Umweltorganisationen wie Greenpeace machen seit einigen Jahren auf diese Gefahr aufmerksam und konnten im Rahmen der „Detox-Kampagne“ internationale Modemarken und Textillieferanten dazu bewegen, bis 2020 Fluorcarbone aus ihrer Produktion zu verbannen.

Maschinenwäsche:

Waschmittel und Bionicdry nicht im gleichen Waschgang anwenden.

  1. Kleidung analog Herstellerangaben mit möglichst wenig Waschmittel waschen. Nass in Waschmaschine belassen.
  2. Waschmittelreste aus Hauptwaschkammer entfernen.
  3. Bionicdry in saubere Hauptwaschkammer geben (s. Dosierhinweis). Bei 30°C im Schonwaschgang waschen.
  4. Textilien entnehmen, leicht auswringen,
    wie gewohnt lufttrocknen.

Handwäsche:

  1. Bionicdry mit 10L Wasser mischen (s. Dosierhinweis).
  2. Kleidung darin tränken. Einwirkzeit: ca. 20 Minuten.
  3. Textilien entnehmen, leicht auswringen, wie gewohnt lufttrocknen.

Schwammauftrag:

Bionicdry mit getränktem Schwamm gleichmäßig auftragen. Zunächst an
unauffälliger Stelle testen. Auch für Zelte, Rucksäcke
und Sonnensegel geeignet.